Unterstützung - Patientenverfügung

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung ist halt der Regenschirm, über den man sich ärgert, wenn man ihn beim Regen vergessen hat oder ihn beim schönsten Sonnenschein unnötig durch die Gegend trägt.

 

Was macht eine Patientenverfügung so notwendig?

  • Differenz von rund 30 % zwischen dem Sterbewunsch zu Hause und der Realität*
  • rasante Entwicklung neuer Medizintechnik
  • Gerichtsurteil zum Thema Patientenverfügungen am Bundesgerichtshof vom 06.07.2016 (XII ZB 61/16), was klare Antworten in Form einer Patientenverfügung fordert

 

*laut Buchautor und Palliativmediziner Matthias Thöns wünschen sich 80 % der Menschen, zu Hause zu sterben (Quelle: "Patient ohne Verfügung" von Matthias Thöns - ISBN 978-3-492-05776-9 - 6.Auflage 2016 - Piper VerlagMünchen-Berlin)

*laut Statistischem Bundesamt beläuft sich im Jahre 2016 die Ziffer der Sterbefälle im Krankenhaus auf ca. 419.000 Menschen, was knapp 50% der gesamten Sterbefälle (910.902 Menschen in 2016) betrifft


Welches "Formular" Patientenverfügung ist das "Richtige"?

 

  • Aktuell gibt es nur Empfehlungen (auch vom Bundesjustizministerium)
  • Die Patientenverfügung muss verständlich Ihre Bedürfnisse und Behandlungswünsche wiedergeben.

Gernen können Sie Papiere Ihrer Wahl mitbringen zum Beraten und Ausfüllen,

ODER

wir arbeiten gemeinsam eine indiviudell formulierte Patientenverfügung aus.

 

Woran orientiert sich meine Beratung?

 

  • Vorgaben und Empfehlungen des Bundesjustizministeriums
  • Aktuelle Rechtsprechung  / Newsletter des Bundesgesundheitsministeriums
  • vielfältige Literatur, u. a. Patientenverfügung, erschienen 1. Auflage 2011 im Cornelsen Verlag Berlin
  • Ihrem persönlichen und individuellem Gesundheitszustand, Wünschen und Wertvorstellungen

 

Ein weiterer,  großer Baustein der Beratung stammt aus meiner Berufserfahrung als Intensivkrankenschwester und den dort gesammelten Erfahrungen gescheiterter Pateintenverfügungen, die vielen Patienten- und Angehörigengespräche sowie die Reflexion und Analyse dieser Situationen.

 

Schließlich sollen Sie auch als Patient der eigene König in Ihrem Leben bleiben!

 

Ilona Jorkowski

 

Gesundheitsmanagerin

Intensivkrankenschwester

Fachberaterin für kinästhetische Mobilisation

Neue Termine für Walk and Talk about Business  -

nächster Termin 07.08.2018 um 12:00 Uhr am  Biebricher Schloßpark

NEU:

Checkliste Patientenverfügung

Checkliste Gesundheitsfürsorge

 

KONTAKT

 

Ilona Jorkowski

06134-7538707

info@das-gesundheitsfenster.de